INSTANT C64 2.0 (beta)

- powered by JaC64 -

Klicken zum Start (Java erforderlich)

Mit dem "Instant C64" C64 Emulator können Sie C64 Spiele und C64 Anwendungen online nutzen.

Dazu benötigen Sie auf Ihrem Computer die aktuelle Version von Java. Diese erhalten Sie kostenlos bei Oracle.

Vielleicht haben Sie schon davon gehört, daß moderne Browser keine Java Plugins mehr unterstützen. Das ist kein Problem, denn die neue Version des "Instant C64" 2.0 benötigt keinen Java Plugin mehr.

Aktuell ist der Instant C64 nicht mit einem professionellen Zertifikat signiert. Daher müssen Sie die Einstellungen für 64er-online.net entsprechend in der Java Konfiguration anpassen.

Zur Sicherheit sollten Sie aber auf Ihrem Computer einen Virenscanner installiert haben. Falls Sie bislang keinen Virenscanner besitzen, finden Sie hier Links zu einigen kostenlosen Virenscannern.

Bei korrekter Java Konfiguration werden Sie beim Start des "Instant C64" gefragt, ob sie ihn auch ohne Signatur, durch ein professionelles Zertifikat, starten möchten.

Gestatten Sie die Ausführung, können Sie den C64 wie gewohnt nutzen.

Der Instant C64 ist in der Lage .D64-Diskettenimages zu laden. D.h. Sie können Ihre eigenen oder C64 Diskettenimages aus dem Internet verwenden.

Die Images müssen dazu lediglich im üblichen ".D64"-Format vorliegen.

Geben Sie den Pfad zum gewünschten ".D64"-Diskettenimage an. Anschließend können Sie auf die virtuelle Diskette mit den gewohnten C64 Befehlen zugreifen und die dort enthaltenen Programme oder Spiele laden.

 

Aktueller Spiele-Tipp: "Civilization" für den C64 von Protovision: Download-Seite

C64 Programm laden:

LOAD"*",8,1
dann RUN

Disketteninhaltsverzeichnis laden:

LOAD"$",8
dann LIST

Joystick:
Den obligatorischen C64-Joystick gibt's über die Cursortasten und die "STRG"-Taste entspricht dem Feuer-Knopf.
Beim C64 gab es zwei Joystick-Ports. Je nach Spiel muß daher ggf. noch der Joystick-Port gewechsel werden. Klicken Sie dazu im Menü des C64 Emulators auf "Instant C64" und wählen Sie anschließend dort den gewünschten Joystick-Port aus.

Der C64 konnte direkt nach dem Start mit BASIC Befehlen programmiert werden. Die Mächtigkeit des Befehlssatzes war vielleicht begrenzt, ermöglichte aber auch Einsteigern, schnell eigene Programme für den 8-Bitter zu entwerfen.

Wenn Sie den C64 noch nicht kennen, probieren Sie mal die folgenden Befehle aus...

10 POKE 53280,1
20 POKE 53280,0
30 GOTO 10

Starten Sie dieses Programm mit RUN

Mittels des POKE-Befehls setzen Sie direkt einen Wert an der angegebenen Adresse im Speicher des C64.
53280 ist die Adresse der Farbe des Bildschirmrahmens. Alternativ können Sie andere Adressen angeben, z.B. 53281 - für den Bildschirmhintergrund.

10 X=1023
20 IF X<2024 THEN X=X+1
30 POKE X,3
40 POKE X+1,54
50 POKE X+2,52
60 POKE X-1,96
70 GOTO 20

Starten Sie das Programm wieder mit RUN

Bei diesem Programm werden in den Speicherbereich des Bildschirms wiederholt die Werte der darzustellenden Zeichen geschrieben.

Mit der Eingabe von Zeile 30 bzw. 70 haben Sie dann übrigens eine Programmiersünde begangen... ;-)